Leckere Schokolade mit Kürbiskernen

Ich bin ein Schokoladen-Junkie! Fast kein Tag vergeht, an dem ich nicht Schokolade nasche.

Das Gute daran: Wenn der Kakaoanteil über 70 % liegt ist diese Schokolade gesund! Natürlich macht hier auch die Dosis das Gift.

So ungefähr 20 – 30 g Schokolade dürfen es aber sein am Tag. Ich kombiniere diese gerne mit Kürbiskernen. Kürbiskerne enthalten u. a. viel Zink, Magnesium, Eisen und Selen. Wenn Du nicht zunehmen möchtest, dann esse sie am Besten gleich nach einem Essen als Nachspeise und nicht zwischendurch. Im Abnehmprozess sind lange Essenspausen enorm wichtig.

Hier mein Rezept der Lieblingsschokolade, die ich mir selbst herstelle auch für Dich zum Ausprobieren, wenn Du magst:

Kürbiskern-Schokolade

125 g Schokolade (85 % Kakaoanteil, z. B. J. D. Gross, Lidl) in einen kleinen Topf in Stücken geben. 2 EL natives Kokosöl hinzugeben. Diesen Topf in einen größeren mit heißem Wasser stellen und alles schmelzen lassen (Wasserbadmethode).

200 g Steirische Kürbiskerne in einer Pfanne rösten. Diese danach in den kleinen Topf mit der geschmolzenen Schokolade geben. Zusammen mit 3 guten Spritzern Dattelsirup (z. B. von Aldi) alles gut verrühren.

Eine Schale (ca. 30 cm x 22 cm) mit Backpapier auskleiden. Nun den Inhalt des Topfes darin gleichmäßig verteilen. Die Schale für einige Stunden in den Kühlschrank geben, bis alles gut wieder fest geworden ist. Danach in Stücke brechen und in einen Vorratsbehälter mit Deckel füllen. Gut verschlossen und kühl gestellt hält sich die Schokolade mind. 2 Wochen.

Es kann auch Schokolade mit 70 % genommen werden, dann kann der Dattelsirup natürlich wegfallen, da diese Schokolade schon mit mehr Zucker gesüßt ist.

Die Süße nach eigenen Empfinden verwenden. Je weniger, desto besser.

Nochmal: Je höher der Kakaoanteil der Schokolade, umso gesünder ist die Schokolade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.