Zuckersucht überwinden

Denkst Du du bist zuckersüchtig?

Viele Menschen essen und zwar besonders gerne süsses Essen zur eigenen Beruhigung (nach Stresssituationen aller Art) und zur Selbstbelohnung.

Meist kennen diese Menschen dies schon seit ihrer Kinderzeit. Wurden sie vernachlässigt oder haben sich Kinder ungeliebt oder unverstanden gefühlt, griffen sie gerne in die Nascherei-Kiste um Ersatz zu erhalten. Oft sind es genau diese Menschen, die im Erwachsenenalter dann an Übergewicht leiden.

Viele wissen nicht, daß zuckerhaltige Nahrungsmittel, wenn damit übertrieben wird, zu Darmpilzen im Darm führen. Diese Pilze vermehren sich dann zu stark und verdrängen die guten und nützlichen Darmbakterien. Genau diese Pilze ernähren sich von Zucker. Je mehr Pilze sich im Darm ausgebreitet haben umso mehr Heißhunger bekommt nun der Wirt. Diese Pilze fordern ja ihre Nahrung ein, den Zucker, und so ist es ein endloser Kreislauf.

Süchtiges Verhalten kann besonders dann entstehen, wenn der Serotoninspiegel zu niedrig und der Dopaminspiegel gleichzeitig zu hoch ist oder wenn beide Botenstoffe in zu geringen Konzentrationen vorhanden sind.

Willst Du dem Ganzen entkommen? Es gibt einen Ausstieg aus der Zuckersucht!

Mach einen Termin in meiner Beratungspraxis und wir finden gemeinsam die Empfehlungen für Dich heraus, die genau zu Dir passen und Dich von Deiner Zuckersucht lösen können.

Ernährungsumstellung – Der Weg

Du möchtest gerne Deine Ernährung umstellen. Dir ist bewusst geworden, daß sich in Deiner Ernährungsweise etwas ändern muß?

Eine Ernährungsumstellung – egal aus welchem Grund – hat positive Effekte auf Körper und Psyche. Es lohnt sich also auf jeden Fall, sich bewusster und gesünder zu ernähren, mehr Bewegung ins Leben zu bringen und auf Genussmittel zu verzichten oder sie zumindest zu reduzieren. Zudem stärken Vitamine, Spurenelemente und Pflanzenstoffe die Abwehrkräfte und lassen das Immunsystem gut arbeiten.

Ernährungsumstellung gelingt unter folgenden Voraussetzungen:

Voraussetzung für eine gelungene Umstellung: Die neue Ernährung muss zur betreffenden Person passen. Denn auf Dauer bei der Sache bleibt nur, wer satt wird und wem es schmeckt.

1. Setze Dir ein konkretes Ziel

2. Informiere die wichtigsten Menschen in Deinem Leben. Alle Menschen in Deinem Haushalt sollten eingeweiht sein, denn das Einkaufen und gemeinsame Kochen wird sich verändern, eventuell sogar der gesamte Alltagsrhythmus.

3. Schaffe Dir ein Unterstützernetz. Gute Freunde oder die Lieblingskollegin: Unterstützung ist immer wertvoll, wenn man seine gewohnten Routinen verlässt und Neuland betritt. Suche Dir Verbündete. Und bedenke: Je mehr Menschen Du in Dein Vorhaben einweihst, desto größer wird die soziale Kontrolle. Ignoriere dabei auch unangebrachte Kommentare. Wer es gut mit Dir meint, wird Dich gerne unterstützen.

4. Beobachte Dein aktuelles Essverhalten. Schreibe am Besten einmal 2 Wochen lang auf, was Du so den ganzen Tag über isst und trinkst.

5. Identifiziere Probleme und finde Lösungen. Welche Nahrungsmittelunverträglichkeiten hast Du z. B.? Gehe diese konsequent an und gib Deinen Körper von nun an das, was ihm guttut.

6. Starte neu. Verschenke Lebensmittel, die nicht in Deine neue Ernährungsweise passt. Probiere immer wieder neue Aromen. Wenn es gerade nicht so schmeckt, gib nicht auf sondern probiere es in einigen Monaten erneut. Oft ändert sich der Geschmack erst von Zeit zu Zeit.

8. Hindernisse? Rückschläge? Bleibe dran! Im ganzen Leben gibt es immer wieder mal Rückschläge. Das ist beim Thema Ernährung nicht viel anders. Lass Dich nicht entmutigen! Sollte es passieren und Du weißt Dir alleine keinen Rat, dann mach einen Termin in meiner Praxis aus. Ich unterstütze Dich gerne auf Deinem Weg.

Und auch wenn nun ein gewisser Aufwand bei der ganzen Sache nicht verleugnet werden darf so möchte ich Dir sagen, daß Du auf diesem Wege sehr viel Neues und Schönes kennenlernen wirst. Ich selbst habe meine Ernährung über einen langen Zeitraum umgestellt und möchte nie wieder anders essen.

Ernährungsumstellung lohnt sich!

Alles Gute!

Zielsicher abnehmen

Du versuchst schon so lange abzunehmen? Du hast bereits viele Diäten ausprobiert und immer wieder kommst Du zurück in Dein altes Muster?

Ein Coach kann Dich hier super unterstützen!

Nicht alleine da durch zu „müssen“ entspannt ungemein und gibt Dir immer an der richtigen Stelle die richtigen Inputs und Motivation!

Ich biete das Abnehm-Coaching für Dich an!

Da ich stets ganzheitlich berate, umfasst dieses nicht nur Deine Ernährung und den Bewegungsstil, sondern auch Deine Gefühls- und Gedankenwelt. Der Körper ist eine Einheit von Körper, Geist und Seele. Alles gehört zusammen. Und dabei nie zu vergessen: Jeder Mensch ist anders, jeder Mensch hat andere Bedürfnisse. Du bist einzigartig!

Nach einer ersten kostenlosen Beratungsstunde, indem ich mit Dir einen umfangreichen Fragebogen ausfülle, geht es los.

Ich stelle Dir Fragen wie z. B.: Hast Du Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder wie arbeitest Du? Bist Du in Schichtdienst oder wie sonst sieht Dein Alltag aus? Usw. usf.

Ich will alles ganz genau wissen. Nur so kann ich Dir ganz spezielle Empfehlungen geben, die genau zu Dir und Deinem momentanen Lebensstil passen.

Ich begleite Dich dann nach Wunsch solange, bis Du Dein Zielgewicht erreicht hast oder Du soweit bist, ganz alleine weiterzumachen. Das Ende bestimmst Du. Ich empfehle mindestens 3 Monate das Coaching durchzuführen. Um ausreichend Informationen zu erhalten und neue Gewohnheiten zu entwickeln, die dann beibehalten werden.

Du erhältst jede Woche mind. eine Empfehlung, höchstens 3. Diese setzt Du dann in Deinem Tempo um. Du kannst Dir solange Zeit lassen, wie Du es für richtig findest.

Na, überzeugt?

Dann melde Dich gleich bei mir. Schreib mir eine Email oder ruf mich an unter 09645/5619027. Ich erkläre Dir gerne alles ganz genau.

Lass Dir helfen auf Deinem Weg erfolgreich und langfristig Gewicht zu verlieren!

Ich freu mich auf Dich!

Lieblingsfrühstück😋

Heute möchte ich mit Dir gerne wieder ein Rezept teilen. Es geht diesmal um eins meiner Lieblingsfrühstücke.

Magst Du auch gerne schon Schokolade zum Frühstück? Wie wär´s dann einmal mit …..

Schokoladen-Quinoa                

 Zutaten:

40 g Quinoa (gut heiß im Sieb durchgespült und abgetropft)

150 g Mandeldrink

1 Pr. Salz                                              in den Mixtopf geben, anstelle des Messbechers Gareinsatz auf den Mixtopf stellen, 20 Min. / 95°C / Linkslauf / Stufe 1 garen.

15 g Zartbitterschokolade            und        

(70 % oder 85 % Kakaoanteil)                   

1/2 EL Kakao                                       zugeben, mit dem Spatel einmal verrühren, und 3 Min. / 95°C / Linkslauf / Stufe 1 garen.

5 Min. stehen lassen. Danach Dein Porridge in Lieblingsteller umfüllen mit

½ Banane                                              und mit

50 g Himbeeren oder Wildheidelbeeren              garnieren. Warm servieren.

Optional gebe ich noch manchmal 1 EL geschälte Hanfsamen, 1 EL Maca (im 2. Schritt mit verrühren) und 1 EL Leinsamenschrot hinzu.

Eventuell, wenn nötig noch mehr Flüssigkeit hinzugeben.

Saisonell kann das Obst je nach Belieben verändert werden. Ich finde z. B. auch eine Nektarine darin gut. Als Variante einmal ist auch Kokosdrink oder Haferdrink ungesüßt sehr lecker.

Weiterer Tipp: Ich mache mir meistens gleich 2 Portionen davon und wärme die andere Hälfte am nächsten Tag auf. Damit spare ich mir einiges an Zeit.

Experimentiere nach Lust und Laune!

Guten Appetit!